Warum wir unsere Vollkornbrötchen selber backen

Beim Auszugsmehl werden wichtige Randschichten und der wertvolle Keim entfernt, damit dieses Mehl unbegrenzt haltbar ist. 

Vollkornprodukte sind aber für die Gesundheit und als Vorbeugung gegen ernährungsbedingte Zivilisationskrankheiten unbedingt notwendig. 

Selbst beim Bäcker kann man echte Vollkornbackwaren selten kaufen, da die meisten Bäcker keine eigene Mühle besitzen. Backmittelhersteller verkaufen kein Vollkornmehl, sie verkaufen maschinenfähige Produkte.

Zusatzstoffe im Brot 

In den meisten Bäckereien und Brotfabriken werden Fertigbackmischungen zur Herstellung von Brot und Backwaren verwendet, in denen Zusatzstoffe enthalten sind. 

Chemielabors entwickeln diese sogenannten Backhilfsmittel. Sie werden hauptsächlich aus technischen Gründen (Maschinengängigkeit auf der Backstraße) und aus optischen Gründen (Gebäck soll immer gleich aussehen) hergestellt. Sie können sich nachteilig auf die Gesundheit auswirken. Das weiß der Verbraucher nicht, da es nicht deklariert wird. Der Bäcker weiß es oft auch nicht. 

Hier eine kleine Auswahl:

Farbstoffe, Konservierungsstoffe, Antioxidantionsmittel

Emulgatoren, Verdickungsmittel, Geliermittel

Stabilisatoren, Geschmacksverstärker, Säurungsmittel

Säureregulatoren, Trennmittel, Modifizierte Stärke 

Backtriebmittel, Mehlbehandlungsmittel

Künstliche Aromasoffe, Enzyme u. a. m. 

Die Vollwertküche kommt ohne diese "Zutaten" aus. 

 

Ich verwene Biohefe, Natursauer und Weinsteinbackpulver als Triebmittel. Backprodukte aus frischgemahlenem Vollkornmehl schmecken viel besser als aus gekauftem Vollkornmehl! 

Nächster Brotbackkurs (Sie entscheiden ob mit Sauerteig, Hefe oder ital. Sauerteig (LM) am Mittwoch, 7.10.2020 von 16 bis 20 Uhr. 

Lernen Sie wichtige einfache oder fortschrittliche Dinge beim Backen mit frisch gemahlenem Vollkornmehl und genießen anschließend das frischgebackene duftende Brot mit ein paar Aufstrichen. 

Die Kosten sind pro Person 50 €. 

Weitere Infos und Anmeldung tel.: 06321 355814 oder per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!